Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
 
 
 

Giovanni Battista Piranesi (1720-1778), Vedute di Roma, Fontana di Trevi (aus einer sieben Blätter umfassenden Privatsammlung in Rom)

 

 

 

Bibliographie Harm Klueting I:

 

Nicht aufgenommen ist die ständige Berichterstattung "Aus Zeitschriften und Sammelwerken" - Frühe Neuzeit

in der "Historischen Zeitschrift"

(dreimal jährlich von HZ 244, 1987, bis HZ 257, 1993)

 

1. Bücher (Monographien, Quelleneditionen), 2. Aufsatz- und Sammelbände

 

                      

   
       

Bücher (Selbständige Veröffentlichungen - Monographien, Quelleneditionen und Textsammlungen) (Nr. 1-19)

 

  1. Luther und die Neuzeit. Darmstadt: Primus 2011. 224 S. ISBN 978-3-89678-857-3.

  2. Das Konfessionelle Zeitalter. Europa zwischen Mittelalter und Moderne. Kirchengeschichte und Allgemeine Geschichte. Bd. 2: Anmerkungen - Literatur. (Historia profana et ecclesiastica. Geschichte und Kirchengeschichte zwischen Mittelalter und Moderne, Bd. 17) Berlin: LIT 2009. XII, 677 S. ISBN 978-3-8258-0360-5. [Darin S. XII: Corrigenda zum Textband; Bd. 1: Textband erschien 2007 im Primus Verlag Darmstadt].                    

  3. Das Konfessionelle Zeitalter. Europa zwischen Mittelalter und Moderne. Kirchengeschichte und Allgemeine Geschichte. Darmstadt: Primus 2007. 480 S. ISBN 978-3-89678-337-0. - Zugleich Lizenzausgabe: Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2007.

  4. Edith Stein und Dietrich Bonhoeffer. Zwei Wege in der Nachfolge Christi. Leutesdorf: Johannes-Verlag 2004. 111 S. ISBN 3-7794-1499-6. - Das Werk wird jetzt vom Paulinus Verlag in Trier vertrieben (ISBN 978-3-7902-2049-0). 

  5. Reformatio vitae. Johann Jakob Fabricius (1618/20-1673). Ein Beitrag zu Konfessionalisierung und Sozialdisziplinierung im Luthertum des 17. Jahrhunderts. (Historia profana et ecclesiastica. Geschichte und Kirchengeschichte zwischen Mittelalter und Moderne, Bd. 9) Münster: LIT 2003. XVI, 441 S. ISBN 3-8258-7051-0.

  6. Öffentliche Wortverkündigung und Sakramentsverwaltung im Ehrenamt. Laienprediger - Prädikanten - Predigthelfer - Ältestenpediger - Lektoren in den Gliedkirchen der EKD. Stuttgart: Kohlhammer 2002. 224 S. ISBN 3-17-017208-5.

  7. Das Reich und Österreich 1648-1740. (Historia profana et ecclesiastica. Geschichte und Kirchengeschichte zwischen Mittelalter und Moderne, Bd. 1) Münster: LIT 1999. IV, 129 S. ISBN 3-8258-4280-0.

  8. Geschichte Westfalens. Das Land zwischen Rhein und Weser vom 8. bis zum 20. Jahrhundert. Paderborn: Bonifatius 1998. 493 S. ISBN 3-89710-050-9.

  9. Der Josephinismus. Ausgewählte Quellen zur Geschichte der theresianisch-josephinischen Reformen. (Ausgewählte Quellen zur deutschen Geschichte der Neuzeit. "Freiherr-vom-Stein-Gedächtnisausgabe", Bd. 12a) Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 1995. XLV, 414 S. ISBN 3-534-02340-4.

  10. Das fürstliche Haus Bentheim-Tecklenburg. Eine Familiengeschichte in Bildern. Münster: Familienveröffentlichung - nicht im Buchhandel 1993. 117 S., 41 Abb.

  11. Das Konfessionelle Zeitalter 1525-1648. (UTB, Bd. 1556) Stuttgart: Eugen Ulmer 1989. 444 S. ISBN 3-8001-2611-7.

  12. Die Lehre von der Macht der Staaten. Das außenpolitische Machtproblem in der "politischen Wissenschaft" und in der praktischen Politik im 18. Jahrhundert. (Historische Forschungen, Bd. 29) Berlin: Duncker & Humblot 1986. 355 S. ISBN 3-428-06052-0.

  13. Die Säkularisation im Herzogtum Westfalen 1802-1834. Vorbereitung, Vollzug und wirtschaftlich-soziale Auswirkungen der Klosteraufhebung. (Kölner historische Abhandlungen, Bd. 27) Köln/Wien: Böhlau 1980. X, 317 S. ISBN 3-412-06979-5.

  14. Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in der Grafschaft Limburg. (Ausstellungskatalog). o. O. (Hagen): Dresdner Bank AG 1980. 67 S.

  15. Das Leidener russisch-deutsche Gesprächswörterbuch von ca. 1730 ("Christian Gottlieb Wolf-Lexikon"). Bibliotheca Academiae Lugduno Batavae Msc. LTK 584. Mit einer Einleitung hrsg. Amsterdam: Adolf M. Hakkert 1978. LXXXVI, 274 S. ISBN 90-256-0655-5.

  16. Die niederländische Gesandtschaft nach Moskovien im Jahre 1630/31. Edition der russischen Protokolle und ihrer niederländischen Übersetzungen. Mit paläographischer und sprachlicher Beschreibung. Ein Beitrag zur russischen Kanzleisprache (Prikaznyj Jazyk) des 17. Jahrhunderts. Amsterdam: Adolf M. Hakkert 1976. XXXVI, 300 S. ISBN 90-256-0756-X.

  17. [Mit-Verf.] Heinrich Graf Ostermann. Von Bochum nach St. Petersburg 1687-1747. Von Harm u. Edeltraud Klueting. (Schriftenreihe des Archivs Haus Laer in Bochum, Bd. 6) Bochum: Brockmeyer 1976. X, 114 S., zahl. Abb.

  18. Graf Ostermann. Urkunden und Regesten. Ostermanniana aus Hannover und Wolfenbüttel. Hrsg. von Harm u. Edeltraud Klueting. (Bibliotheca Slavonica Iuniora in der Bibliotheca Slavonica, Bd. 14) Amsterdam: Adolf M. Hakkert 1974. XXIV, 253 S. ISBN 90-256-0653-9 / ISBN 90-256-0679-2.

  19. Graf Ostermann. Urkunden und Regesten. Ostermanniana des Algemeen Rijksarchief Den Haag. Hrsg. von Harm u. Edeltraud Klueting. (Bibliotheca Slavonica Iuniora in der Bibliotheca Slavonica, Bd. 7) Amsterdam: Adolf M. Hakkert 1972. XVI, 146 S.

 

Aufsatz- und Sammelbände - herausgegeben [Hrsg.] oder mitherausgegeben [Mit-Hrsg.] (Nr. 1-16) 

  1. [Hrsg.] Das Herzogtum Westfalen. Bd. 2: Das ehemalige kurkölnische Herzogtum Westfalen im Bereich der heutigen Kreise Hochsauerland, Olpe, Soest und Märkischer Kreis (19. und 20. Jahrhundert). Hrsg. von Harm Klueting in Zusammenarbeit mit Jens Foken. Münster: Aschendorff 2012. In 2 Teil-Bänden, 1.172 S. ISBN 978-3-402-12862-6.

  2. [Mit-Hrsg.] Fromme Fromme als gelehrte Frauen. Bildung, Wissenschaft und Kunst im weiblichen Religiosentum des Mittelalters und der Neuzeit. Öffentliche internationale Tagung der Diözesan- und Dombibliothek Köln 1.-4. April 2009. Hrsg. von Edeltraud Klueting u. Harm Klueting. (Libelli Rhenani. Schriften der Erzbischöflichen Diözesan- und Dombibliothek zur rheinischen Kirchen- und Landesgeschichte sowie zur Buch und Bibliotheksgeschichte, Bd. 37) Köln: Erzbischöfliche Diözesan- und Dombibliothek 2010. 376 S. ISBN 978-3-939160-30-4.

  3. [Mit-Hrsg.] Der deutsche und österreichische Liberalismus. Geschichts- und politikwissenschaftliche Perspektiven im Vergleich. = Innbrucker Historische Studien Bd. 26 (2010). Innsbruck/Wien/Bozen: Studienverlag 2010. 294 S. ISBN 978-3-7065-4842-7.

  4. [Hg.] Das Herzogtum Westfalen. Bd. 1: Das kurkölnische Herzogtum Westfalen von den Anfängen der kölnischen Herrschaft im südlichen Westfalen bis zur Säkularisation 1803. Hrsg. von Harm Klueting in Zusammenarbeit mit Jens Foken. Münster: Aschendorff 2009. 927 S. ISBN 978-3-402-12827-5.

  5. [Mit-Hrsg.] Helmut Reinalter: Aufklärung und Moderne. 27 Studien zur Geschichte der Neuzeit. Zum 65. Geburtstag des Autors hrsg. von Christian Ehalt, Rolf Graber, Harm Klueting u. Jean Mondot. Innsbruck/Wien/Bozen: Studienverlag 2008. 415 S.

  6. [Mit-Hrsg.] Bistümer und Bistumsgrenzen vom frühen Mittelalter bis zur Gegenwart. Hrsg. von Edeltraud Klueting, Harm Klueting u. Hans-Joachim Schmidt. (Römische Quartalschrift für christliche Altertumskunde und Kirchengeschichte, Suppl.-Bd. 58) Rom: Herder 2006. 264 S. ISBN 978-3-451-26857-1.

  7. [Hrsg.] 200 Jahre Reichsdeputationshauptschluß. Säkularisation, Mediatisierung und Modernisierung zwischen Altem Reich und neuer Staatlichkeit. Hrsg. von Harm Klueting. (Schriften der Historischen Kommission für Westfalen, Bd. 19) Münster: Aschendorff 2005. 411 S. ISBN 3-402-05616-X.

  8. [Mit-Hrsg.] Das Reich und seine Territorialstaaten im 17. und 18. Jahrhundert. Aspekte des Mit-, Neben- und Gegeneinander. Hrsg. von Harm Klueting u. Wolfgang Schmale. (Historia profana et ecclesiastica. Geschichte und Kirchengeschichte zwischen Mittelalter und Moderne, Bd. 10) Münster: LIT 2004. X, 236 S.

  9. [Hrsg.] Irenik und Antikonfessionalismus im 17. und 18. Jahrhundert. Hrsg. von Harm Klueting. (Hildesheimer Forschungen, Bd. 2) Hildesheim: Georg Olms 2003. XII, 335 S. ISBN 3-487-11940-4. 

  10. [Mit-Hrsg.] Der aufgeklärte Absolutismus im europäischen Vergleich. Hrsg. von Helmut Reinalter u. Harm Klueting. Wien/Köln/Weimar: Böhlau 2002. 362 S.

  11. [Mit-Hrsg.] Reformierte Retrospektiven. Vorträge der zweiten Emder Tagung zur Geschichte des reformierten Protestantismus. Hrsg. von Harm Klueting u. Jan Rohls. (Emder Beiträge zum reformierten Protestantismus, Bd. 4) Wuppertal: Foedus 2001. 326 S. ISBN 3-932735-51-X.

  12. [Hrsg.] Geschichte von Stadt und Amt Medebach (Hochsauerland). Hrsg. von Harm Klueting. Medebach: Stadt Medebach 1994. X, 742 S.

  13. [Hrsg.] Katholische Aufklärung - Aufklärung im katholischen Deutschland. Hrsg. von Harm Klueting. (Studien zum achtzehnten Jahrhundert, Bd. 15) Hamburg: Felix Meiner 1993. VIII, 443 S. ISBN 3-7873-1107-6.

  14. [Mit-Hrsg.] Stadt und Bürger im 18. Jahrhundert. Hrsg. von Gotthardt Frühsorge, Harm Klueting u. Franklin Kopitzsch. (Das achtzehnte Jahrhundert. Supplementa 2) Marburg: Hitzeroth 1993. 256 S. ISBN 3-89398-088-1.

  15. [Hrsg.] Nation, Nationalismus, Postnation. Beiträge zur Identitätsfindung der Deutschen im 19. und 20. Jahrhundert. Festschrift für Leo Haupts zum 65. Geburtstag. Hrsg. von Harm Klueting. Köln/Weimar/Wien: Böhlau 1992. 222 S. ISBN 3-412-10091-9.

  16. [Hrsg.] Johann Suibert Seibertz (1788-1871). Leben und Werk des westfälischen Historikers. Ausstellungskatalog. Hrsg. von Harm Klueting. Brilon: Stadt Brilon 1988. 152 S.                                                                

                                                      

Harm Klueting (Hrsg.): Das Herzogtum Westfalen. Band 2 in 2 Teilbänden: Das ehemalige kurkölnische Herzogtum Wtestfalen im Bereich der heutigen Kreise Hochsauerland, Olpe, Soest und Märkischer Kreis (19. und 20. Jahrhundert). Münster: Aschendorfff 2012. 2 Tl.-Bde. mit zus. 1172 S. ISBN: 978-3-402-12862-6. - Umschlagbild: Die Wappen des Hochsauerlandkreises, der Kreise Olpe und Soest und des Märkischen Kreises. Hochsauerlandkreis (oben links): Auf Rot ein silberner, nach rechts (heraldisch links) blickender Adler (Grafschaft Arnsberg) mit aufgelegtem Herzschild mit durchgehendem schwarzen Kreuz auf silbernem (weißem) Grund (Erzbistum Köln); Kreis Olpe (oben rechts): Gespalten, links (heraldisch rechts) durchgehend schwarzes Kreuz auf silbernem (weißem) Grund (Erzbistum Köln), rechts (heraldisch links) auf Gold zwei rote Balken (Farben des Adelshauses von Fürstenberg); Kreis Soest (unten links): Gespaltenes silbernes Schild, links (heraldisch rechts) roter Schlüssel (Schlüssel des hl. Petrus, des Patrons der Hohen Domkirche zu Köln), rechts (heraldisch links) durchgehend schwarzes Kreuz auf silbernem (weißem) Grund (Erzbistum Köln) mit aufgelegter fünfblättriger roter Rose (Lippe, für das lippisch-märkische Kondominat Lippstadt); Märkischer Kreis (unten rechts): Zweifach gespalten durch dreireihig rot-weiß geschachteten Balken (Grafschaft Mark), oben auf Gold wachsender, nach links (heraldisch rechts) blickender rotbewehrter schwarzer Löwe (Grafschaft Altena), unten durchgehend schwarzes Kreuz auf silbernem (weißem) Grund (Erzbistum Köln). - Inhalt: Harm Klueting: Kurkölnisches Herzogtum Westfalen oder (kur-)kölnisches Sauerland - Zur Einleitung; - Hans-Joachim Behr: Staat und Politik im 19. Jahrhundert; - Jürgen Schulte-Hobein: Staat und Politik im kölnischen Sauerland in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts; - Harm Klueting: Kommunalverfassung - Gemeindeordnung - Kommunale Selbstverwaltung; - Günter Cronau: Die Bürgermeister der Städte und Gemeinden im 19. und 20. Jahrhundert; - Harm Klueting: Gebietsreform - Kommunale Neuordnung - Eingemeindungen; - Patrick Ernst Sensburg: Gerichtswesen und Justiz; - Harm Klueting: Bevölkerungsentwicklung; - Winfried Reininghaus: Gewerbe und Handel im ehemaligen Herzogtum Westfalen im 19. Jahrhundert (1800-1914); - Josef Schulte: Zur Geschichte der Industrie und ihrer Unternehmen im ehemaligen Herzogtum Westfalen in der Zeit der Weltkriege (1914-1945); - Markus Beek: Verkehrsgeschichte; - Jens Hahnwald: Tagelöhner, Arbeiter und Arbeiterbewegung im kölnischen Sauerland des 19. und 20. Jahrhunderts; - Bernward Selter: Land- und Forstwirtschaft im 19. und 20. Jahrhundert; - Stefan Prott: Gewässer, Wasserwirtschaft und Elektrifizierung im ehemaligen Herzogtum Westfalen (1800-2000); - Dieter Wurm: "Im Dienste der Kultur und des Tourismus": Überregionale und kreisgrenzenübergreifende Vereine, Verbände, Organisationen und Institutionen im kölnischen Sauerland. Mit einem Exkurs "Mundart und Sauerlandidentität" von Manfred Raffenberg; - Susanne Falk: Das kulturelle Leben in den Städten und Dörfern des kölnischen Sauerlandes im 19. und 20. Jahrhundert; - Jens Foken: Schulwesen und Lehrerbildung (1803-1945); - Erika Richter: Die Entwicklung des Schulwesens seit 1945; - Reimund Haas: Katholisches Leben und Pfarreien im Raum des alten Herzogtums Westfalen von der Reorganisation im 19. Jahrhundert bis zur Reorganisation im 21. Jahrhundert; - Harm Klueting: Klöster - Mönche und Nonnen - Orden und Kongregationen; - Jürgen Kampmann: Genese und Entwicklung der evangelischen Kirchengemeinden im ehemaligen Herzogtum Westfalen; - Georg Glade: Die Juden im ehemaligen Herzogtum Westfalen seit 1803; - Ahmet Arslan: Die muslimischen Gemeinden im kölnischen Sauerland.                                            

                        

2011 als Beitrag zur "Luther-Dekade 2008 bis 2017": Harm Klueting: Luther und die Neuzeit. Darmstadt: Primus 2011. 224 S. ISBN: 978-3-89678-857-3. - Auf dem Einband Lucas Cranach d. Ä. (1472-1553), Brustbild Martin Luthers als Augustiner-Eremit, datiert 1520. - Die zentrale These dieses Buches wird auch zur Diskussion gestellt in: Harm Klueting, Martin Luther zwischen Mittelalter und Neuzeit. In: Schweizerische Zeitschrift für Religions- und Kulturgeschichte / Revue suisse d'histoire religieuse et culturelle 104 (2010), S. 437-457.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Edeltraud Klueting / Harm Klueting (Hrsg.): Fromme Frauen als gelehrte Frauen. Bildung, Wissenschaft und Kunst im weiblichen Religiosentum des Mittelalters und der Neuzeit. (Libelli Rhenani. Schriften der Erzbischöflichen Diözesan- und Dombibliothek zur rheinischen Kirchen- und Landesgeschichte sowie zur Buch- und Bibliotheksgeschichte, Bd. 37) Köln: Erzbischöfliche Diözesan- und Dombibliothek 2010. 376 S. ISBN: 978-3-939160-30-4. - Der Band enthält die Beiträge der gleichnamigen Tagung, die vom 01.-04.04.2009 unter Leitung von Edeltraud Klueting T.OCarm und Harm Klueting in der Erzbischöflichen Diözesan- und Dombibliothek Köln stattfand. - darin: Harm Klueting: Die gelehrten Jansenistinnen von Port-Royal (S. 253-272). - Inhalt: Georg Jenal: Bildung und Wissen frommer Frauen in der Spätantike; - George Hardin Brown: Outstanding Religious Women Abbesses in Fourth-Century Mediterranean Lands and in Eighth-Century Northumbria; - Heinz Finger: Spuren von Griechischkenntnissen in Frauenklöstern und Kanonissenstiften des frühen Mittelalters; - Phyllis Brown: Authentic Education: The Example of Hrotsvit of Gandersheim; - Klaus Bergdolt: Heilkunde in mittelalterlichen Frauenklöstern: Theologische, medizinische und pharmakologische Konzepte; - Michael Embach: Hildegard von Bingen (10981179) - kryptische Gelehrsamkeit und rhetorischer Sprachgestus; - Helmar Härtel: Fromme Frauen als Buchschreiberinnen und Buchmalerinnen im Sachsen des 12. und 13. Jahrhunderts im Spiegel ihrer kulturellen Schöpfungen; - Elisabeth Hense T.OCarm: Hadewijch, eine theologische und mystische Schriftstellerin; - Edeltraud Klueting T.OCarm: Fromme Frauen als Chronistinnen und Historikerinnen; - Susanne Krauß: "In hoer hoexken ende in hoer boexken". Bildungsstandards in Frauengemeinschaften der Devotio moderna; - Harm Klueting: Die  gelehrten Jansenistinnen von Port-Royal; - Sr. Ursula Dirmeier CJ: "warffen auch mit latein stattlich umb sich": Die "Englischen Fräulein" als Schulorden im 17. und 18. Jahrhundert; - Anneliese Kirchberg: Höhere Töchterschulen in und nach dem Kulturkampf. Bildung und Zivilcourage von deutschen Schwestern im ausgehenden 19. und 20. Jahrhundert; - Monique Luirard: Enseignement et laïcité. Les religieuses enseignantes en France au XXe siècle; - Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz: Edith Stein - Philosophin und Karmelitin.

 

 

 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          

Harm Klueting (Hrsg.): Das Herzogtum Westfalen. Band 1: Das kurkölnische Herzogtum Westfalen von den Anfängen der kölnischen Herrschaft im südlichen Westfalen bis zur Säkularisation 1803. Münster: Aschendorff 2009. 927 S. ISBN: 978-3-402-12827-5. - Umschlagbild: Wappenstein am 1710 erbauten Alten Rathaus in Arnsberg, Wappen des kurkölnischen Herzogtums Westfalen in der Zeit des Kurfürsten und Erzbischofs Joseph Clemens von Bayern , Erzbischof von Köln von 1688 bis 1723: Geviert mit Herzschild. Hauptschild: Geviert: 1. In Silber ein schwarzes Kreuz (Erzstift bzw. Erzbistum Köln), 2. In Rot ein steigendes silbernes Ross (Herzogtum Westfalen), 3. In Rot drei 2 : 1 gestellte goldene Herzen (Herzogtum Engern), 4. In Blau ein silberner Adler (Grafschaft Arbsberg). Herzschild: Geviert: 1. und 4. In Schwarz ein goldener Löwe (wittelsbachische Pfalzgrafschaft bei Rhein), 2. und 3. Die bayerischen Rauten (wittelsbachisches Herzogtum Bayern). Das mit dem Kurfürstenhut bekrönte Wappen steht vor den Insignien der geistlichen und der weltlichen Macht, dem Bischofsstab mit Krümme in Gold und dem Schwert mit Schwertgriff in Gold. Das Wappen wird bisweilen für das Wappen des Herzogtums Westfalen in der Zeit des Erzbischofs und Kurfürsten Clemens August von Bayern (Erzbischof von Köln von 1723 bis 1761) gehalten. Doch ist das nicht richtig, weil dem Mittelschild bei Clemens August ein Adler in Gold (für Clemens August als Hochmeister des Deutschen Ordens) unterlegt ist. - Am Ende des Alten Reiches bestand Westfalen aus katholisch und protestantisch geprägten Landschaften. Die protestantischen waren vor allem die preußischen Territorien Mark und Minden-Ravensberg sowie Tecklenburg. Bei den katholischen denkt man an die Hochstifte Münster und Paderborn. Doch unterstand die katholische Kirche südlich der Lippe dem Erzbistum Köln. Auch politisch gehörte der Süden Westfalens teilweise zum Kölner Kurstaat. Das galt neben dem Vest Recklinghausen für das Herzogtum Westfalen. Beide waren mit dem rheinischen Erzstift Köln verbunden. Sogar der Name Westfalen hing als politischer Begriff am Herzogtum Westfalen. - Inhalt: Günther Becker: Das Herzogtum Westfalen - der geographische Raum; - Paul Leidinger: Zur Christianisierung des kölnischen Westfalen südlich der Lippe; - Edeltraud Klueting: Die Klosterlandschaft des Herzogtums Westfalen im Hochmnittelalter; - Odilo Engels: Zur Entmachtung Heinrichs des Löwen: Die Entstehung des kölnischen Ducats von Westfalen und Engern 1180; - Paul Leidinger: Die Grafen von Werl und Werl-Arnsberg (ca. 980-1124): Genealogie und Aspekte ihrer politischen Geschichte in ottonischer und salischer Zeit; - Michael Gosmann: Die Grafen von Arnsberg und ihre Grafschaft: Auf dem Weg zur Landesherrschaft (1180-1371); - Cornelia Kneppe: Burgen und Städte als Kristalisationspunkte von Herrschaft zwischen 1100 und 1300; - Wilhelm Janssen: Marschallamt Westfalen - Amt Waldenburg - Grafschaft Arnsberg - Herrschaft Bilstein-Fredeburg: Die Entstehung des Territoriums "Herzogtum Westfalen"; - Eberhard Fricke: Die Vemegerichgtsbarkeit im kurkölnischen Herzogtum Westfalen; - Tanja Gawlich: Der Hexenkommissar Heinrich von Schultheiß und die Hexenverfolgungen im Herzogtum Westfalen; - Heinz-Dieter Heimann: Die Soester Fehde (1444-1449); - Monika Storm: Das Herzogtum Westfalen, das Vest Recklinghausen und das rheinische Erzstift Kööln: Kurköln in seinen Teilen; - Jens Foken: Erstarrtes Mittelalter: Die Städte und Freiheiten des Herzogtums Westfalen in der Frühen Neuzeit; - Andreas Müller: Zwischen Kontinuität und Wandel: Der Adel im kurkölnischen Herzogtum Westfalen; - Harm Klueting: Das kurkölnische Herzogtum Westfalen als geistliches Territorium im 16. bis 18. Jahrhundert; - Klaus Baulmann: Jesuiten - Minoriten - Franziskaner - Kapuziner: Klöster und Ordenswesen in der Frühen Neuzeit; - Marina Cremer: Kunst im Herzogtum Westfalen: Eine kurkölnisch geprägte Kunstlandschaft; - Erika Richter: Das Schulwesen im Herzogtum Westfalen von den Anfängen im Mittelalter bis zur Säkularisation; - Hermann-Josef Schmalor: Die Bibliotheken der Stifte und Klöster im Herzogtum Westfalen; - Iris Bunte: Die Bücher der Werler Erbsälzer: Adel und Patriziat im Spiegel einer Bibliothekslandschaft; - Diethard Aschoff: Die Juden im kurkölnischen Herzogtum Westfalen; - Peter Ilisch: Münzprägung und Geld im kölnischen Westfalen; - Wilfried Reininghaus: Salinen, Berg- und Hüttenwerke, Gewerbe und Handel im Herzogtum Westfalen; - Bernward Selter: Landwirtschaft, Waldnutzung und Forstwesen im Herzogtum Westfalen; - Theo Bönemann: Wege, Verkehr und Post im Herzogtzum Westfalen; - Harm Klueting: Die Säkularisation und das Ende des kurkölnischen Herzogtums Westfalen.

 

Harm Klueting Das Konfessionelle Zeitalter. Europa zwischen Mittelalter und Moderne. Kirchengeschichte und Allgemeine Geschichte. Band 2: Anmerkungen - Literatur. (Historia profana et ecclesiastica. Geschichte und Kirchengeschichte zwischen Mittelalter und Moderne, Bd. 17) Berlin: LIT 2009. XII, 677 S. ISBN: 978-3-8258-0360-5. Darin S. XII: Corrigenda zum Textband. Der Textband erschien 2007 im Primus-Verlag Darmstadt.  - Umschlagbild: Kaiser Karl V. (1500-1558), Kupferstich nach Tizian im Besitz des Verfassers.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                     

Harm Klueting: Das Konfessionelle Zeitalter. Europa zwischen Mittelalter und Moderne. Kirchengeschichte und Allgemeine Geschichte. Darmstadt: Primus 2007. 480 S. ISBN: 978-3-89678-337-0. - Zugleich Lizensausgabe : Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2007 - Das Titelbild (Cover) zeigt Papst Leo X. (Giovanni de'Medici) mit den Kardinälen Luigi de'Rossi und Giulio de'Medici, Gemälde von Raffael (1483-1520) von 1517/18. Die Lizensausgabe der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft hat als Titelbild Jakob Seiseneggers (1515?-1567) Gemälde "Cornelio Musso predigt". Der Minorit Cornelio Musso (1511-1574), bekannt als Bischof von Bitonto und als bedeutender Prediger, war am Konzil von Trient (1545-1563) und am Entwurf des "Decretum de iustificatione" des Konzils von 1547 beteiligt.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Edeltraud Klueting / Harm Klueting / Hans-Joachim Schmidt (Hrsg.): Bistümer und Bistumsgrenzen vom frühen Mittelalter bis zur Gegenwart. (Römische Quartalschrift für christliche Altertumskunde und Kirchengeschichte, 58. Supplementband) Rom: Herder 2006. 271 S.  u. Kartenanhang. ISBN-13: 978-3-451-26857-1. - Inhalt: Edeltraud Klueting: Vorwort; - Hans-Joachim Schmidt: Einleitung; - Erwin Gatz: Zum Projekt eines neuen Atlas zur Kirchengeschichte; - Günther Bernhard: Von Metropoliten und Suffraganen. Zur Diözesanentwicklung im Alpen-Adria-Raum im Hochmittelalter; - Mariella Demichele Dziubak: Die Diözesen in Süditalien zur Zeit der normannischen Eroberung. Kontinuität und Erneuerung (mit 4 Karten im Text); - Edeltraud Klueting: Die karolingischen Bistumsgründungen und Bistumsgrenzen in Sachsen; - Stefan Petersen: Bistumsgründungen im Widerstreit zwischen Königen, Bischöfen und Herzögen. Die Bistumsgründungen in ottonischer, salischer und stafischer Zeit: - Hans-Joachim Schmidt: Neugliederung der Bistümer und Kirchenprovinzen in Südfrankreich und in Aragón zu Beginn des 14. Jahrhunderts; - Hans-Jürgern Prien: Bistumsstrukturen in Hispanoamerika und Brasilien in der Kolonialzeit; - Monique Weis: Die spanisch-niederländische Hierarchie und die Diözesanneuordnung in den Niederlanden unter Philipp II. (mit 2 Karten im Anhang); - Harm Klueting: Die Diözesanregulierung unter Kaiser Joseph II.  in der österreichischen Monarchie (mit 2 Karten im Anhang); - Marcel Albert OSB: Frankreichs Diözesangrenzen seit 1790/1801; - Dominik Burkard: Rechtsfiktion und Rechtspraxis bei der Neuordnung der deutschen Bistumsgrenzen im 19. Jahrhundert (mit 1 Karte im Anhang).   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Harm Klueting (Hrsg.) 200 Jahre Reichsdeputationshauptschluß. Säkularisation, Mediatisierung und Modernisierung zwischen Altem Reich und neuer Staatlichkeit. (Schriften der Historischen Kommission für Westfalen, Bd. 19) Münster: Aschendorff 2005. 432 S. ISBN: 3-402-05616-X. - Der Band geht auf die vom Herausgeber organisierte und geleitete Tagung der Historischen Kommission für Westfalen vom 3. bis 5. April 2003 in der ehemaligen Benediktiner-Reichsabtei Corvey an der Weser zurück. - Inhalt: Hartmut Lehmann: Säkularisation und Säkularisierung: Zwei umstrittene historische Deutungskategorien; - Harm Klueting: Die Säkularisation von 1803 und die Beziehung von Kirche und Staat zwischen Spätmittelalter und Gegenwart; - Winfried Müller: Säkularisationen vor der Säkularisation von 1803. Zum Umgang mit dem Kirchengut im Alten Reich; - Joachim Oepen: Die Säkularisation von 1802 in den vier rheinischen Departements; - Walter Demel: Bayern, der Reichsdeputationshauptschluß und die Säkularisation; - Konstantin Maier: Zur Säkularisation in Oberschwaben. Der Wandel von der geistlichen zur weltlichen Herrschaft bei den schwäbischen Reichsprälaten; - Rudolfine Freiin von Oer: Preußen, der Reichsdeputationshauptschluß und die Erbfürstentümer Münster und Paderborn; - Joachim Schmiedl: Zwischen Säkularisationsbereitschaft und Widerstand gegen die Klosteraufhebung. Zur Mentalitätsgeschichte der Säkularisation in Westfalen; - Jutta Prieur: Die Aufhebung der Männerklöster im Hochstift Paderborn 1803; - Edeltraud Klueting: Klosteraufhebungen im Großherzogtum Berg und im Königreich Westphalen; - Klaus Rob: Das Königreich Westphalen und die politisch-gesellschaftliche Modernisierung im rheinbündischen Deutschland; - Stefan Brakensiek: Bauern und Landwirtschaft zwischen Ancien Régime und Moderne; - Manfred Baldus: Jesuiten- und Säkularisationsgut als Sondervermögen (Staatsnebenfonds) im Land Nordrhein-Westfalen; - Heinz Duchhardt: Der Freiherr vom Stein und das Ende der Adelskirche; - Marcel Albert OSB: Die westfälischen Benediktinerklöster am Vorabend der Säkularisation; - Edeltraud Klueting: Säkularisation unter päpstlichem Konsens. Das Benediktinerinnenkloster St. Marien Überwasser in Münster und die Gründung der Universität Münster 1773; - Harm Klueting: "Gedanken über die Aufhebung der Klöster und geistlichen Stifter im Herzogthum Westphalen".

 

 

 

 

Harm Klueting: Edith Stein und Dietrich Bonhoeffer. Zwei Wege in der Nachfolge Christi. Leutesdorf: Johannes-Verlag 2004.111 S. ISBN: 3-7794-1499-6.  - Später vom Paulinus-Verlag in Trier übernommen (ISBN: 978-3-7902-2049-0).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Harm Klueting: Reformatio vitae. Johann Jakob Fabricius (1618/20-1673). Ein Beitrag zu Konfessionalisierung und Sozialdisziplinierung im Luthertum des 17. Jahrhunderts. (Historia profana et ecclesiastica. Geschichte und Kirchengeschichte zwischen Mittelalter und Moderne, Bd. 9) Münster: LIT 2003. 441 S. ISBN:  3-8258-7051-0. - Das Titelbild (Cover) zeigt das Titelblatt von Johann Jakob Fabricius: "Das viel-geplagte und doch verstockte Egypten" (Amsterdam 1649). - Das Werk beruht auf der theologischen Dissertation von Harm Klueting im Fach Kirchengeschichte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Harm Klueting (Hrsg.): Irenik und Antikonfessionalismus im 17. und 18. Jahrhundert. (Hildesheimer Forschungen, Bd. 2) Hildesheim: Georg Olms 2003. 335 S. ISBN: 3-487-11940-4. - Auf dem Cover: Titelkupfer einer katholischen Verteidigungsschrift Robert Bellarmins SJ (1542-1621) gegen anglikanische und lutherische Angriffe: Vitus Ebermann (Erbermann) SJ (1596-1675): Nervi sine mole, h. e. Controversiarum Roberti Bellarmini S. Rom. Ecclesiae Cardinalis Eminentissimi (Würzburg 1661, Bd. 2). - Inhalt: Eckhard Gorka: Ansprache in der Abendandacht in der Michaeliskirche zu Hildesheim am 12. September 2002 (Predigt über Kol 3,8-11); - Christoph Böttigheimer: Ökumene - der Traum einer geeinten Kirche (Predigt über Act 2,41-47); - Josef Homeyer: Grußwort des Bischofs von Hildesheim; - Gunther Wenz: Das ökumenische Gespräch der Gegenwart: die Amtsthematik; - Horst Hirschler: Grußwort des Abtes zu Loccum und Landesbischofs i. R. der Evangerlisch-lutherischewn Landeskirche Hannovers; - Christoph A. Stumpf: Das Reichsrecht und die Wiedervereinigung der Konfessionen in verfassungshistorischer Perspektive; - Christoph Böttigheimer: Das Unionskonzept des Helmstedter Irenikers Georg Calixt (1586-1656); - Stephan Barteleit: Protestantische Einheit und Antikatholizismus: Pollitisch-religiöse Argumentationsmuster im England der 1650er Jahre; - Matthias Schnettger: Katholisch-protestantische (RE-)Unionsbestrebungen im Reich in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Voraussetzungen - Initiativen - Hindernisse; - Alexander Ritter: Landgraf Ernst von Hessen-Rheinfels (1623-1693). Konversion und Irenik als politische Faktoren; - Klaus Wappler: Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg, das Berliner Religionsgespräch von 1662-63 und das Streitverbot von 1664; - Dietrich Meyer: Daniel Ernst Jablonski und seine Unionspläne; - Gottfried Hornig: Das Abflauen der konfessionellen Polemik in der protestantischen Aufklärungstheologie des 18. Jahrhunderts; - Bruno Bernard: Jansenismus und Irenik; - Martin Brecht: Pietrismus und Irenik; - Wolf-Friedrich Schäufele: Protestantisch-katholische Einheitsbestrebungen im Zeitalter der Aufklärung. Der Piderit-Böhm-Plan (1776-1782) und die "apostolische" Unionskirche des Johann Baptist von Saglis-Soglio und des Gottfried Lebrecht Masius (1785/86); - Harm Klueting: Wiedervereinigung der getrennten Konfessionen oder episkopalistische Nationalkirche? Nikolaus von Hontheim (1701-1790), der "Febronius" (1763) und die Rückkehr der Protestanten zur katholischen Kirche; - Norbert Hinske: Kant im Auf und Ab der katholischen Kantrezeption; - Christoph Link: Josephinische Toleranzpatente (1781) und Wöllnersches Religionsedikt (1788).

 

 

 

Harm Klueting: Öffentliche Wortverkündigung und Sakramentsverwaltung im Ehrenamt. Laienprediger  - Prädikanten - Predigthelfer - Ältestenprediger - Lektoren in den Gliedkirchen der EKD. Stuttgart: Kohlhammer 2002. 224 S. ISBN: 3-17-017208-5. - Das theologisch-kirchenrechtliche Werk behandelt die Rechtsverhältnisse und insbesondere die Ordinationsrechte - u.a. die Rechte der Sakramentsverwaltung (Taufe, Abendmahl) und der Wortverkündigung (selbständige Predigt ohne Zensur durch den Pfarrstelleninhaber oder andere) - , aber auch die Amtsbezeichnung(en) und das Recht des Tragens liturgischer Kleidung bzw. geistlicher Amtstracht ehrenamtlich oder nebenamtlich tätiger Prediger oder Predigerinnen in den deutschen evangelischen Landeskirchen. Es geht auch auf deren Bildungsveraussetzungen und deren praktische Ausbildung ein (manche der betroffenenen Personen verfügen über ein abgeschlossenes Theologiestudium, andere bei Beginn der praktischen Ausbildung über keinerlei theologische Kenntnisse, die daher in diesen Fällen neben Homiletik, Liturgik und Gemeindearbeit auch in der praktischen Ausbildung vermittelt werden muss). Im Anhang sind die einschlägigen Rechtstexte abgedruckt. - Das Werk war als Dissertation zum Dr. iur. im Fach Öffentliches Recht-Staatskirchenrecht-evangelisches Kirchenrecht gedacht, doch ließ die berufliche Belastung des Verfassers als Hochschullehrer keinen Raum für den Erwerb eines dritten Doktorgrades neben dem Dr. phil. und dem Dr. theol. - Am 16. Mai 2003 hat er auf der jährlich stattfindenden Kirchenrechtslehrertagung der EKD in Heidelberg über dieses Thema referiert: Harm Klueting: Laienpredigt und Laienordination in der Evangelischen Kirche unter kirchengeschichtlichem, theologischem und kirchenrechtlichem Aspekt. In: Zeitschrift für evangelisches Kirchenrecht 49 (2004), S. 417-442. 

 

 

 

 

 

 

 

Harm Klueting: Das Reich und Österreich 1648-1740. (Historia profana et ecclesiastica. Geschichte und Kirchengeschichte zwischen Mittelalter und Moderne, Bd. 1) Münster: LIT 1999. IV, 129 S. ISBN: 3-8258-4280-0. - Das Titelbild (Cover) zeigt Kaiser Leopold I. (1640-1705) im Kupferstich von Barth. Kilian von 1674.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Harm Klueting: Geschichte Westfalens. Das Land zwischen Rhein und Weser vom 8. bis zum 20. Jahrhundert. Paderborn: Bonfatius 1998. 493 S. ISBN: 3-89710-050-9. - Das Titelbild (Cover) zeigt die Außengrenzen der preußischen Provinz Westfalen (1816-1946) nach dem 1817 erreichten Gebietsstand. Aufgelegt ist die erste Seite mit dem lateinischen Text aus Werner Rolevinck (1425-1502), De laude veteris Saxoniae nunc Westphaliae dicta [Ein Buch zum Lobe Westfalens und des alten Sachsenlandes], 1474.

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

Harm Klueting (Hrsg.): Der Josephinismus. Ausgewählte Quellen zur Geschichte der theresianisch-josephinischen Reformen. (Ausgewählte Quellen zur deutschen Geschichte der Neuzeit. "Freiherr-vom-Stein-Gedächtnisausgabe", Bd. 12a) Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesewllschaft 1995. XLV, 414 S. ISBN: 3-534-02340-4.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 ABBILDUNGEN UND WEITERE ANGABEN ZU DEN WICHTIGSTEN BÜCHERN VOR 1995 AUF DER SEITE "FORSCHUNGSGEBIETE UND FORSCHUNGSPROJEKTE".